startseite neu.jpg

Hier finden Sie eine Übersicht über die Kurzmeldungen

2021 Symbolbild TasseMit Ingrid Langenbach und Heike Egger musste sich unsere Schule im August von zwei Kolleginnen verabschieden, die auf ihre Weise das Siegtal-Gymnasium geprägt haben. Die kleine Verabschiedungsfeier stand ganz im Zeichen des Dankes für die vielen aktiven Jahre!

Frau Langenbach hat in den vier Jahrzehnten ihres Wirkens unzählige Kinder als Klassenlehrerin begleitet. Manche Projektwoche und auch die Schülerbücherei wurden über Jahre hinweg durch ihren Einsatz bereichert und das aktuelle Konzept des „Tages der offenen Tür“ wurde mit ihrer Beteiligung entwickelt. In den Kursen der Lese-Rechtschreib-Förderung profitierten manche Kinder zusätzlich von ihrer gelassenen Art.

Im Vergleich dazu unterrichtete Frau Egger verhältnismäßig kurz bei uns, „nur“ seit 2008. Auch sie war neben dem Unterricht vielfältig an unserer und für unsere Schule aktiv. Vielen ist sie zum Beispiel als Herausgeberin der „Blätter“ des Fördervereins bekannt. Darüber hinaus hat sie die Schule auch durch die Einführung das Wettbewerbs „Jugend debattiert“ geprägt und damit einen wichtigen Beitrag zur Demokratieerziehung geleistet. Weniger bekannt ist vermutlich, dass sie den Anstoß zur Neuentwicklung unseres Schullogos gab und den Entstehungsprozess maßgeblich unterstützte. So war es naheliegend, dass Frau Philipps beiden Kolleginnen Tassen mit dem Logo zur Erinnerung schenkte.

Obwohl wir den beiden Kolleginnen den Ruhestand gönnen, werden wir ihr Engagement vermissen.

 

2020 10 SGE Fassade Projekt Schülergruppe 7 B ohne SchülerinnenDie Gestaltung einer Fassade am Oberstufenhaus des Siegtal-Gymnasiums war ein Projekt, dass von einer kleinen Schülergruppe der 7b in ihrer Freizeit umgesetzt wurde.

Der Entwurf wurde von einer Schülerin aus der 7b (Yolina Zaude) gestaltet. Damit wir ihn umsetzen konnten, mussten wir vorher das Sprayen mit der Sprühdose üben. Wir mussten insbesondere lernen den Sprühdruck zu kontrollieren, erlernten aber auch Techniken, wie das Schablonieren. Bevor wir die Wand besprühten, nutzten wir Leinwände. Uns war es sehr wichtig das Projekt zusammen umzusetzen, da wir im Team unterschiedliche Stärken und Schwächen hatten und uns somit hervorragend ergänzen konnten.

2020 HühnerprojektLiebe Eltern, Schülerinnen und Schüler!

Unsere Schüler*innen haben die Chance an einem einzigartigen künstlerischen Projekt teilzunehmen. „Schantall“, eine stattliche Hühnerplastik der Künstlerin Bertamaria Reetz (Köln), wurde durch Carmen Vetere (Eitorfer Galerie Incontro) an die Schulen in Eitorf vermittelt. Die Schüler*innen verschiedener Klassen und Kurse unserer Schule werden im Unterricht farbige Entwürfe nach eigenen Vorstellungen gestalten. Drei individuelle Entwürfe zur Gestaltung des Huhns (siehe Rohling auf der rechten Seite) können umgesetzt werden. Die Auswahl erfolgt unter Beteiligung der teilnehmenden Schüler und SchülerInnen und einer sachkundigen Jury.

2021 Abschied AlatasAm 15. Juni 2021 wurde Frau Alatas mit guten Wünschen und Geschenken verabschiedet. Ihre Unterstützung wird schon seit März im Sekretariat vermisst. Die offizielle Verabschiedung in etwas größerem Kreis war damals allerdings nicht möglich und wurde nun (mit Maske und auf Abstand) nachgeholt.
Vierzehn Jahre lang war Bediha Alatas für alle Mitglieder der Schulgemeinschaft ein vertrautes Gesicht im Sekretariat. Sie war immer zur Stelle, wenn Hilfe benötigt wurde, ganz gleich, ob es sich um Pflaster, das Laminiergerät oder Übersetzungsdienste handelte.
Insgesamt war Frau Alatas sogar noch viel länger mit unserer Schule verbunden: Bereits vor 23 Jahren wurde ihre Tochter bei uns eingeschult!
Liebe Frau Alatas, DANKE für Ihren Einsatz bei uns in diesen vielen Jahren! Bleiben Sie gesund und so munter, wie wir Sie kennengelernt haben!

 

2021 fairtrade fotowettbewerb preisverleihung

Um auf kreative Art und Weise auf den Gedanken des fairen Handels aufmerksam zu machen und auch das Gemeinschaftsgefühl am SGE weiter zu stärken, hat die Fairtrade- Gruppe des Siegtal Gymnasiums eine bunte Auswahl an Rezepten zusammengestellt, dessen Resultate in Form eines Bilds eingesendet werden konnten. Nach der Auswertung sind die Gewinner gekürt und auch schon mit einem Präsentkorb belohnt worden. Die schönsten Bilder haben Raphaela Otto und Maja Müller aus der 6d und Julius Jünkersfeld aus der 5c eingesendet. Vielen Dank für eure tollen Bilder.

Der Wettbewerb zum schönsten Foto eines fairen Essens wird verlängert. Alle Schülerinnen und Schüler, die teilnehmen möchten, können noch bis zum 1. Juni 2021 ihre Fotos per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! einreichen. Große Dateien versendet ihr bitte als Link. Wer Fragen zum Wettbewerb hat, kann diese gerne an dieselbe Adresse senden. Es können Schüler und Schülerinnen aller Klassen teilnehmen. Wir freuen uns auf weitere schöne Bilder! Als Belohnung gibt es einen von 5 leckeren Präsentkörben zu gewinnen.

Eure Fair Trade-Gruppe

Wie verhalten sich Kerzenflammen im All? Warum wird im Klassenraum aktuell so viel gelüftet? Warum stehen Windparks oft in Küstennähe?

Mit insgesamt 45 Fragen dieser Art haben sich 20 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 und 6 im Heureka! -Wettbewerb auseinandergesetzt.

Im Heureka! -Wettbewerb Mensch und Natur werden je 15 Fragen zu den Bereichen „Mensch und Tier“, „Natur und Umwelt“ sowie „Technik und Fortschritt“ bearbeitet.

Die Verleihung der Urkunden und Preise wird aufgrund von Corona in kleinem Rahmen im Klassenverband stattfinden, sobald die Schule ihre Pforten wieder öffnet.

Du bist Schülerin oder Schüler der 5. oder 6. Klasse und hast auch Lust mitzumachen? Bald startet die Anmeldung für den Heureka! -Wettbewerb Weltkunde. Die Schwerpunkte werden hier sein: „Geografie und Erdkunde“, „Geschichte“ und „Politik und Wirtschaft“.

Weitere Infos dazu erhältst du per Mail.

J. Rolffs

 

SterneDie Corona-Adventszeit 2020 fühlt sich für viele von uns bedrückend an - nicht so „leicht und glitzernd“ wie die Jahre zuvor. Wir müssen permanent auf Abstand bleiben, Kontakte einschränken und können viele Dinge nicht mehr spontan entscheiden. Wir planen vor und passen auf, um uns nicht gegenseitig mit dem Virus anzustecken. Die besinnliche Vorweihnachtszeit erscheint vielen von uns dunkler als sonst – irgendetwas fehlt!
Wir haben uns deswegen im Landheim Eitorf sehr darüber gefreut, dass einige Schüler und Schülerinnen vom Siegtal Gymnasium Eitorf, leuchtende Transparentsterne für uns gebastelt haben. Kleine Gesten & Zeichen der Solidarität sind momentan wichtig, erhellen das Gemüt und verbreiten Optimismus! Wir danken der Religionsgruppe 7a/b & ihrer Lehrerin Fr. Hausmann-Neuss für die farbenfrohen Sterne, die uns heute übergeben wurden. Wir werden sie -für alle gut sichtbar- an den Fenstern unseres Altenheims aufhängen.