startseite neu.jpg

Logo Siegel 2019 2020

Am 21.11.2019 wurde das Siegtal-Gymnasium mit dem Siegel „Interkulturell orientiert“ im Stadtmuseum Siegburg ausgezeichnet. Das Kommunale Integrationszentrum vergab gemeinsam mit den Integrationsagenturen des Caritas-Verbandes Rhein-Sieg, dem Diakonischen Werk des evangelischen Kirchenkreises an Rhein und Sieg und der Kurdischen Gemeinschaft Rhein Sieg/Bonn das Siegel an die Stadt Troisdorf, die Gemeinde Swisttal, das Jobcenter Rhein-Sieg und das Siegtal-Gymnasium. Alle Institutionen haben sich auf einen Prozess der interkulturellen Öffnung begeben und sich bereit erklärt die Perspektive für ein besseres Miteinander zu erweitern und sehen Integration als eine Querschnittsaufgabe.


Um das Siegel „Interkulturell orientiert“ zu erhalten, müssen gemeinsam mit dem Kommunalen Integrationszentrum erarbeiteten Handlungsempfehlungen umgesetzt werden. Da die Kontexte der Institutionen sehr unterschiedlich sind, fand eine individuelle Prozessbegleitung statt. Ein umfangreiches Portfolio mit Nachweisen über alle bislang erfolgten Maßnahmen wurde eingereicht und überzeugte die Jury und die Moderatorin Shary Reeves.
Wir freuen uns über das Siegel als Sichtbarmachung der Überzeugungen und Werte der Schule! Die Wertschätzung von Diversität sowie ein wertschätzender und respektvoller Umgang sind auch im neuen Leitbild der Schule verankert.
Zu den bislang erfolgten Maßnahmen zählen beispielsweise die Etablierung eines Sprachpatensystems bei dem 68 freiwillige Schülerinnen und Schüler in 21 Sprachen als Sprachpaten helfen. Zudem gibt es für neu zugewanderte Schülerinnen und Schüler und deren Eltern mehrsprachiges Infomaterial zum Start am Siegtal-Gymnasium. Mehrsprachige Vorlesewettbewerbe ermöglichen die Wertschätzung mehrerer Erstsprachen. Der sprachsensible Fachunterricht wird weiter ausgebaut und in den Blick genommen und soll zukünftig auch im schulinternen Lehrplan verankert sein. Ebenso erfolgte eine erfolgreiche Bewerbung und Zertifizierung als Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage. Interkulturelle Orientierung bedeutet immer auch eine Veränderung/ Sensibilisierung/ Reflektion über die eigene Haltung und der Siegelprozess führte dazu alle bisherigen Maßnahmen zusammenzutragen und zu reflektieren.
In zwei Jahren steht die Rezertifizierung des Siegels „Interkulturell orientiert“ an und das Siegtal-Gymnasium ist motiviert wieder dabei zu sein und die bisherigen Maßnahmen zu vertiefen und zu erweitern.