startseite neu.jpg
Obwohl wir jedes Jahr Karneval feiern, ist die Karnevalsfeier am SGE immer etwas Besonderes. 2020 wurde am 20.02 Karneval gefeiert – ein vielversprechendes Datum, und die Schülerinnen und Schüler der 5.-7. Klassen, sowie die Lehrerinnen und Lehrer, die sich zur dritten Stunde im Leonardo einfanden, sollten nicht enttäuscht werden...
SGE Karnevalsorden 03
 
Moderiert wurde die Feier von Frau Floer, die als Märchenfigur Rotkäppchen verkleidet war, sowie dem Moderationsteam aus drei Schülerinnen, Zoe, Nona und Sophia, und einem Schüler, Aleks, aus der 7d, welche als Giraffe, Oma und Opa und Hippie verkleidet waren. Das Programm wurde mit sehr viel Humor und Spaß präsentiert und das Publikum feierte es mit sehr viel Freude und Interesse. Sie klatschten alle laut, lachten und jubelten ihren Mitschülerinnen und Mitschülern auf der Bühne zu.  Alle Beteiligten im Leonardo, auch die Lehrerinnen und Lehrer, waren sehr kreativ verkleidet z.B. Clowns, Indianer, Einhörner...

Das Programm startete mit einem von Yasmin aus der 5c geschriebenen und von Hadil, auch aus der 5c, gesungenen Song über das SGE, abgeleitet von dem Lied ,, Stadt met K“ von Kasalla. Unterstützt wurde Hadil bei ihrem Auftritt von tollen Tänzerinnen und Tänzern aus ihrer Klasse, die durch ihren tollen Backgroundtanz die Performance richtig unterstützten und das Publikum umso mehr animierten, mitzufeiern. Alle waren begeistert von diesem eigenen Karnevalssong des SGE. Danach folgte ein sportlicher Teil, in dem die 5b einen exzellenten Jumpstyle ablieferten – hier ist vor allem zu erwähnen, dass Frau Röpcke und Frau Kähler, Klassenlehrerinnen der 5b, auch mittanzten, was für ein Megainsatz! Danach kam ein kleiner Sketch von Gerion und Jonathan aus der 6a. Im Anschluss daran folgte das erste Spiel, welches ,,Donnerstagsmaler“ hieß. Der Maler war Herr Becker.  Gegeneinander traten vier ausgeloste Sechstklässler und vier ausgeloste Fünftklässler an. Das Spiel entschieden letztlich die Sechstklässler für sich und Herr Becker hatte eindrucksvolle Zeichenkünste erkennen lassen.
Im Anschluss an das Spiel kamen traditionell die Stadtsoldaten und führten tolle Tänze vor. Begonnen haben sie mit dem Traditionstanz, und danach zwei weitere Tänze mit den Solomariechen. Die  Mutter beider Solomariechen hatte Geburtstag. Für sie stimmten wir gemeinsam ein Happy Birthday an. Nachdem die Stadtsoldaten auszogen, kam ein weiteres Schauspiel:  „Ein ganz normaler Schultag.“ Dieser Sketch über den Alltag von Schülerinnen und Schülern mit ihren Lehrerinnen und Lehrern, der Schülerinnen Marlene und Finja aus der 5a brachte alle zum Lachen.
Anschließend kam mein persönliches Highlight, nämlich die vorgeführten TikTok-Tänzer der 7b. Das abgespielte Medley der verschiedenen TikTok Songs und die Tänze, die dazu perfekt getanzt wurden, wurden mitgesungen und fasziniert aufgenommen – einige Schülerinnen und Schüler tanzten die Tänze selbst mit.
Es folgte das Spiel „Allgemeinwissen des 21. Jahrhunderts“, in dem Schülerinnen und Schüler zusammen gegen ein Lehrer/innenteam bestehend aus Herrn Becker, Frau Ader, Frau Moser, Herr Döhr und Frau Krah antraten – die Fragen reichten von dem bekanntesten Youtube-Kanal bis zu den Märchensammlern Wilhelm und Jakob Grimm. Am Ende entschieden die Lehrerinnen und Lehrer das Spiel für sich, was den Schülerinnen und Schülern, die natürlich für ihre Mitschülerinnen und Mitschülern mitfieberten, missfiel, jedoch wurden die Wogen schnell wieder geglättet, als das Gewinnerteam nicht lange zögerte, und seinen Gewinn karnevalsecht als Kamelle ins Publikum schmiss – am SGE teilen die Lehrerinnen und Lehrer eben nicht nur Wissen, sondern auch ihre Gewinne, Rittersportschokoladentafeln, mit ihren Schülerinnen und Schülern. So schnell kann man Gemüter besänftigen.

Nach dem Tanz kam ein erneutes Spiel mit dem Namen: „Wer bin ich?“ Wieder wurden die Teilnehmer ausgelost. Das Moderationsteam stellte verschiedene Hinweise zu Persönlichkeiten vor, welche meist vom Publikum bereits erraten wurden, bevor es die Teilnehmer auf der Bühne wussten -  dieses „Pfuschen“ blieb jedoch ohne Folgen, da die Teilnehmer nicht ganz genau zuhörten. Der Teilnehmer der 7a gewann das Spiel und hatte somit einen Eisgutschein für seine gesamte Klasse für den anstehenden Sommer gewonnen.
Anschließend kam die Kostümwahl, es zeigte sich erneut, wie kreativ die Schülerinnen und Schüler der 5.-7. Klassen waren, denn die verschiedensten Gestalten waren auf der Bühne versammelt. Sie waren so gut verkleidet, dass es dieses Jahr sogar zwei Gewinner gab, die die 100 Dezibel geknackt hatten. Zur Auswertung hatten sich SV Schülerinnen und Schüler um das Publikum gestellt und das Jubeln und Kreischen aufgenommen und Frau Floer letztlich das Ergebnis mitgeteilt. Es gewann einmal ein Schüler aus der 5c, der als Lebkuchen aus dem Spiel Fortnite, verkleidet war. Der 2. erste Platz ging an einen Schüler aus der 6c, der als Joker des neuen Filmes von 2019 verkleidet war. Doch alle Kostüme auf und vor der Bühne waren toll und wir hoffen, 2021 wieder so kreative Kreationen zu sehen!

Zum guten Schluss gab es die gute alte Polonaise und am Ausgang gab es für jeden einen Schokoriegel – diese waren so lecker, dass sich manche, da es nur für Mitpolonaiser einen Riegel gab, sich direkt zweimal anstellten, um noch einen Schokoriegel zu ergattern.
Auch dieses Jahr waren alle in guter Laune, und die Schulleitung war sehr begeistert. Außerdem haben die Organisatoren wieder mal ihr Bestes gegeben -  hier ein großes, großes Lob an unsere SV für ihren Einsatz! Mit Hilfe der Techniker der Technik-AG von Herrn Winkel und Herrn Winkel selbst wurde die Veranstaltung wieder was Besonderes. Für das Publikum waren die Spiele sehr interessant. Alle haben gut mitgemacht und haben mit gegenseitigem Respekt zugehört. Wir hoffen, dass auch im nächsten Jahr die Veranstaltung wieder so ein toller Erfolg wird wie dieses Jahr.