startseite neu.jpg

Der kleine, verplante Kaplan


Ich bin ein Fan von Lars Ruppel und wollte einmal versuchen, aus einem Zungenbrecher einen Slam zu schreiben. Viel Spaß beim Lesen!


Es gibt ein kleindenkendes Kaff hinter den kalten Wäldern. Wenige Menschen leben dort, doch einer blieb bis jetzt sein ganzes Leben. Der kleine Kaplan, der kleine verplante Kaplan. Er lebt in der Kapelle die etwas abseits des kleindenkenden Kaffs auf einer pompösen Wiese steht. Eigentlich lebt er zurückgezogen doch eines Tages kam Besuch vom Priester des kleindenkenden Kaffs. Das komplette, kleindenkende Kaff war perplex als der Priester selbst den kleinen, verplanten Kaplan damit kürte die neuen Gesetze aus der schäbigen Kleinstadt zu holen. Dieser war beglückt und voller Übermut und begab sich auf den Weg durch den kalten Wald. Nach drei Stunden kam er endlich in der schäbigen Kleinstadt an, doch niemand wusste, wo die Gesetze waren. Der kleine, verplante Kaplan wollte nicht versagen und entschied sich, die Gesetze selbst zu produzieren. Er dachte sich peppige Sachen aus und schrieb sie auf ein auf Papier gepresstes Stück Pappe. Stolz über sein pappiges Produkt wanderte der kleine, verplante Kaplan zurück zu seinem kleinen Kaff. Es begann zu stürmen und er rannte immer weiter. Die Kleinkaff Kaoten schauten ihm perplex nach als er durch die nassen, kalten Gassen lief. Er hatte jedoch nur das eine Ziel, die Plakate an die Kapelle zu kleben. An die klappernde Kappellenwand. Der Sturm wurde zu einer Katastrophe und der kleine, verplante Kaplan sah die Kapelle schon von weitem. Angekommen klebte er die auf Papier gepressten Gesetze schnell an die klappernde Kappellenwand. Am nächsten Tag verließ er die Kapelle und sah wie die Kaoten des kleindenkenden Kaffs um die Plakate herum standen. Plötzlich fing einer der Kaoten an, etwas auf die auf Papier gepressten Plakate zu schreiben. Erschrocken rannte der kleine, verplante Kaplan zu den Kaoten des kleindenkenden Kaffs und schrie: „Halt!! Das sind doch die Gesetze aus der schäbigen Kleinstadt.“ Doch die Kaoten des kleindenkenden Kaffs lächelten ihn mitfühlend an und schüttelten ihren Kaoten Kleinstadt Köpfe. Jemand hatte wohl die Gesetze gegen etwas anderes eingetauscht und sie zeigten auf zwei pappige Plakate mit der Aufschrift: „Zungenbrecher Wettbewerb“ Der kleine, verplante Kaplan las was der letzte Kaot des kleindenkenden Kaffs beim Zungenbrecher Wettbewerb abgegeben hatte: Der kleine Kaplan klebt peppige, poppige Pappplakate an die klappernde Kapellenwand.