startseite neu.jpg

Einmal mehr empfingen 20 Schülerinnen und Schüler der Q2 zu Beginn des neues Schuljahres ein Zertifikat der besonderen Art: das Cambridge Certificate CAE, das ihnen Englischkompetenzen auf universitärem Niveau bescheinigt.
Dieses Zertifikat ist der Lohn für ein Jahr harter Arbeit in einem sogenannten Projektkurs, der zwar Teil des Stundenplans ist, aber nicht wie alle anderen Fächer Leistungsnachweise in Form von Klausuren verlangt.

Stattdessen schwitzten die Englisch-Experten an zwei Prüfungstagen und stellten ihr Können in den Bereichen Lesen, Sprechen, Schreiben und Sprachgebrauch unter Beweis. Jeder erzielte das angestrebte Niveau - zwei Kandidaten errangen sogar die höchste Kompetenzstufe (Niveau C2). Der Cambridge-Kurs wird mittlerweile im fünften Jahr durchgeführt und erfreut sich steigender Beliebtheit.
Wer das Cambridge-Zertifikat in Händen hält, kann nun ohne weiteren Sprachnachweis z.B. nach Australien oder Neuseeland auswandern. Natürlich geht es auch eine Nummer kleiner … Auch an deutschen Universitäten, Ausbildungsbetrieben oder für Praktika wird das Zertifikat immer gerne gesehen und fungiert als nützlicher Türöffner.
Das SGE freut sich mit den Schülerinnen und Schülern über diese herausragende Leistung und gratuliert von ganzem Herzen!

2018 CAE

Auf dem Bild obere Reihe von links: Arian Haxhijaj, Saskia Bohlscheid, Sophie Kopke, Ann Kristin Oepen, Carlotta Scholz, Sophia Casper, Lena Kilian, Fabian Brenscheid, Ludwig Bellinghausen, Alex Flicke.
Untere Reihe von links: Nick Wehrwein, Dennis Meng, Lisa Haeger, Sophia Kusch, Lea Wertenbruch, Meret Jaekel, Gabriel Wolter, Tabea Klancic.
Nicht auf dem Bild sind Lena Assmann und Timo Falckenberg.