startseite neu.jpg

Wer wäre nicht gerne Gast im Wolkenschloss, einem Grandhotel in den Bergen. Vor allem in der Weihnachtszeit zeigen sich die Angestellten von ihrer besten Seite. Fanny Funke ist Jahrespraktikantin und erlebt die trubelige Zeit zum ersten Mal. Der Roman "Wolkenschloss" lässt einen Fannys Alltag miterleben, und das nicht nur zu Weihnachten, sondern das ganze Jahr über. 

Fanny Funke verbringt die Weihnachtszeit zum ersten Mal weit weg von ihrer Familie, in dem Schweizer Grandhotel "Wolkenschloss". Als Jahrespraktikantin zwischen steinreichen Unternehmern und anspruchsvollen Prominenten hat sie alle Hände voll zu tun, und nicht immer läuft alles glatt. In dem Roman "Wolkenschloss" von Kerstin Gier, 2017 bei Fischer FBJ erschienen, erlebt man ihren trubeligen Alltag mit.

Die Berge um das altehrwürdige Hotel sind mit Schnee bedeckt. Die Gäste des Wolkenschlosses genießen den Luxus und die Vorfreude auf Weihnachten und den Silvesterball.
Währenddessen muss die Jahrespraktikantin Fanny auf die jüngsten Gäste aufpassen. Diese Aufgabe ist bei Zwillingen im kniehohen Schnee nicht leicht zu bewältigen, vor allem, wenn diese weiße Schneeanzüge tragen und sich gerne verstecken.
Jedoch ist das ist nicht die einzige stressige Aufgabe, die Fanny erledigen muss. Schließlich müssen alle Extrawünsche zu der Zufriedenheit der Gäste erfüllt werden. Nervige Aushilfskräfte und fiese Hoteldirektoren machen ihr zusätzlich das Leben schwer. Und dann taucht auch noch der Thrillerautor auf und verbreitet die Theorie, dass ein Grand-Hotel-Kidnapper im Wolkenschloss sein Unwesen treibt.

"Wolkenschloss" ist ein verträumter Roman, in den man sich gut hineinfühlen kann. Dafür sorgt die zauberhafte Kulisse mitten in den Bergen. Die Charaktere sind teils liebenswert, teil skurril und sorgen mit ihren Eigenheiten für Abwechslung. Der Roman erzählt größtenteils eine entspannte und lustige Geschichte, in der Fanny sich Konflikten stellen muss, in der Liebe genauso wie mit frechen Neunjährigen in der Kinderbetreuung. Am Ende nimmt die Geschichte aber Fahrt auf, denn nicht jeder Hotelgast ist das, was er zu sein vorgibt.

Fannys Geschichte ist für jeden etwas, der sich gerne an andere Orte träumt und Spaß an lockeren und lustigen Romanen hat.