startseite neu.jpg

In der Projektwoche haben wir uns intensiv mit dem Thema "Nachhaltigkeit" auseinandergesetzt, hierbei sind verschiedene kreative und wichtige Produkte und Ideen entstanden. Die verschiedenen Projekte wurden von der Projektwochenzeitung begleitet und sollen euch nun nach und nach im BlogHaus vorgestellt werden. Doch bevor wir euch die Artikel zu den einzelnen Projekten zeigen, wollen wir euch in diesem Artikel allgemein mit dem Thema "Nachhaltigkeit" vertraut machen und was darunter zu verstehen ist...


Bericht über Nachhaltigkeit


Wir, das Siegtal-Gymnasium Eitorf, haben uns mit dem Thema Nachhaltigkeit beschäftigt und konnten uns in den unterschiedlichsten Projekten mit den verschiedenen Schwerpunkten der Nachhaltigkeit auseinandersetzen. Nachhaltigkeit bedeutet, dass man sich überlegt, welche Auswirkungen die Dinge, die man tut, auf Dauer haben und es ist ein Leitbild für politisches, wirtschaftliches und ökologisches Handeln: "Nachhaltige Entwicklung ist eine Entwicklung, die gewährt, dass künftige Generationen nicht schlechter gestellt sind, ihre Bedürfnisse zu befriedigen als gegenwärtige Lebende." (Hauff 1987)
Nachhaltigkeit ist demnach eine Art Entwicklung, die sowohl auf die Gegenwart als auch auf die Zukunft zielt. In den unterschiedlichen Projekten, die von der Schule angeboten wurden, haben wir uns generell mit der Frage beschäftigt, wie wir unser Schulleben und unseren Alltag nachhaltiger gestalten können. Es wurden Projekte wie: „Nachhaltig Kochen“, „Erneuerbare Energien" oder „Was ist (m)ein T-Shirt wert?" angeboten, über die man in unseren Berichten genaueres erfahren kann. Grundsätzlich geht es darum, dass wir die Welt etwas besser machen und sie in einem guten Zustand erhalten wollen. Um das zu erreichen, wurden 17 Ziele für eine nachhaltige Entwicklung formuliert: Keine Armut, kein Hunger, Gesundheit und Wohlergehen, hochwertige Bildung, Geschlechter-Gleichheit, sauberes Wasser und Sanitäreinrichtungen, bezahlbare und saubere Energie, menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum, Industrie, Innovation, Infrastruktur, weniger Ungleichheiten, nachhaltige Städte und Gemeinden, nachhaltiger Konsum und Produktion, Massenahmen zum Klimaschutz, Leben unter Wasser, Leben ein Land, Frieden, Gerechtigkeit und starke Institutionen und Partnerschaft zur Erreichung der Ziele.
All diese Ziele klingen für uns selbstverständlich, aber leider geraten sie oftmals in Vergessenheit oder werden nicht aktiv verfolgt. Die Projektwoche soll uns noch einmal vor Augen halten, warum Nachhaltigkeit wichtig ist und warum wir uns darüber Gedanken machen sollten. Gemeinsam machen wir diese Erde zu einem besseren Ort, der die Zeit überdauert.


Wir müssen lernen, mit unseren Ressourcen verantwortungsvoll umzugehen und sie nicht einfach sinnlos zu vergeuden.